meine WordPress Plugins – die Erste

Verfasst von Jörg Uhrzeit 13:47 . Abgelegt in bloggen

Wordpress Logo - Plugin1In sehr vielen Blogs habe ich während meiner Reise durch die Blogosphäre eine Aufstellung der dort verwendeten Plugins gefunden. Als Neubürger der Sphäre hat mir das an vielen Stellen wirklich weiter geholfen. Aus diesem Grund führe ich in einer kleinen Artikelserie auch mal mein WordPress-Plugins auf … in dem Wissen, dass ich aktuell viel zu viele Plugins im Einsatz habe. Vermutlich leidet darunter die Performance meiner Seite, aber ich bin halt noch in der Test- und Entdeckerphase.

Die ersten vorgestellten Plugins sind Antispam Bee, Antivirus und der Broken Link Checker.

Antispam Bee

Als erstes und für mich unverzichtbares Plugin nutze ich Antispam Bee des wirklich aktiven Entwicklers Sergej Müller. Seine Plugins sind in meinen Augen wirklich ganz großer Sport. ASB bietet für mich die perfekte Alternative zum momentan datenschutzrechtlich umstrittenen Akismet. Es versieht sein Dienst absolut zuverlässig und hat bis jetzt jeden Spam-Beitrag zuverlässig erkannt. Mein Blog ist natürlich nicht der Maßstab der Dinge, da ich noch recht wenig kommentierende Besucher habe, aber trotz allem gehe ich davon aus, dass ich mit ASB auch für die Zukunft ordentlich gegen Kommentar-Spam abgesichert bin.

Die Einstellungen sind schnell erledigt und bieten meines Erachtens nach genug Parameter, um die Erkennung und die Reaktion auf potenziellen Spam individuell konfigurieren zu können.

Antispam Bee - Einstellungen

Antispam Bee - Einstellungen

In der aktuellen Version 2.0 wird die auf dem Dashboard angezeigte Statistik an Stelle der bisherigen Balkengrafik jetzt in einer Liniengrafik angezeigt. Schick!

Antispam Bee - Statistik

Antispam Bee - Statistik

AntiVirus

Ebenfalls ein Plugin aus dem Hause Sergej Müller. AntiVirus in der Version 1.0 überprüft das installierte Theme auf Virenbefall. Dies kann man täglich automatisch erledigen lassen, oder auch jederzeit manuell starten. Ob das Plugin hält, was es verspricht, kann ich (glücklicherweise) noch nicht sagen, da es aber aus Sergejs “Feder” stammt, fühle ich mich schon ein Stück weit sicherer.

Antivirus - Einstellungen

Antivirus - Einstellungen

Die Einstellungsmöglichkeiten sind sehr übersichtlich, aber zweckmäßig. Als Kontrollfreak fehlt mir vielleicht noch die Möglichkeit, die tägliche AntiVirus-Prüfung hinsichtlich der Startzeit beeinflussen zu können. Wäre aber nur “nice to have” und nicht lebensnotwendig. Sollte das Plugin bei der Überprüfung der relevanten Theme-Dateien stutzig werden, löst es Alarm in Form einer E-Mail aus. Innerhalb der Einstellungen kann man auch noch sinnigerweise eine alternative E-Mail-Adresse eingeben, falls die Vireninfektion die Admin-Mail-Adresse kompromittiert oder verbiegt.

Broken Link Checker

Den Broken Link Checker in der Version 1.2.4 von Janis Elsts setze ich ein, um die Leser der Artikel nicht mit kaputten Links zu nerven. Das Plugin besitzt ein Vielzahl von Einstellungsmöglichkeiten, die absolut keinen Wunsch offen lassen. Die alle aufzuzählen würde zu weit führen. Es funktioniert absolut zuverlässig … da ich nach dem Start meines Blogs nach wenigen Beiträgen die Struktur der Permalinks geändert habe, konnte ich das Tool im Rahmen der Überprüfung meiner internen Verlinkungen in der Praxis testen und kann sagen: Daumen hoch!

Broken Link Checker - Einstellungen

Broken Link Checker - Einstellungen

Ach ja: Alle Plugins funktionieren in der aktuellen WordPress Version 3.1.

Tags:,

Joerg Reintjes Hier schreibt Jörg Reintjes. Mensch, Internet-, ecommerce-, open Source-, Software-, Gadget-Fan. Neues-Ausprobierer. Familie, Neues lernen, Fitness und Currywurst - Daumen hoch! Sommerzeit, Gemüsesuppe, Benzinpreise, Opportunisten - Daumen runter! Als Blogger freue mich natürlich über jeden Kommentar. Um nichts zu verpassen, folge mir einfach per RSS-Feed, Twitter oder auf Facebook.

kommentieren

... oder die Kommentare zu diesem Artikel per RSS Feed verfolgen.

Blogroll – zufällige Auswahl

Mehr in bloggen
verändert bloggen die Wahrnehmung?

Genau so gut könnte ich wahrscheinlich fragen, ob bloggen gut für die Verdauung ist ... in meinem Fall definitiv nicht...

Schließen