Softguide-der Softwarekatalog für Business Software, Branchenlösungen und Standardsoftware

Verfasst von Jörg Uhrzeit 16:32 . Abgelegt in Software

softguidlogoBei diesem Artikel handelt es sich um einen gesponserten Beitrag. Die Inhalte und meine persönliche Meinung wurden dabei nicht erkauft.

Wer kennt die Situation nicht: Für einen bestimmten Anwendungsfall, oder einen zu optimierenden Organisationsprozess, sucht man ein neues Software-Helferlein.

Die Konsultationen meines Suchmaschinen-Favoriten und die Recherche mittels allgemeiner Suchbegriffe nach dem, was die Softwarelandschaft im Hinblick auf meine Problemstellung so hergibt, ist bei dabei oft der erste Schritt … und birgt erhebliches Frustpotenzial.

Meine Erfahrung hat gezeigt, dass eine solche Suche schnell in eine mehrstündige (im schlimmsten Fall ergebnislose) Odyssee durch die Tiefen des Webs ausarten kann. Dabei bleibt gegen Ende immer das ungute Gefühl zurück, dass man die optimale Lösung nicht gefunden oder vielleicht auch einfach übersehen hat.

An dieser Stelle möchte der SoftGuide Softwareführer unterstützen. Kann er das wirklich? Spart man bei der Suche in diesem Webkatalog wirklich Zeit? Ist das Angebot tatsächlich allumfassend? Macht die Suche auf dieser Seite Spaß?

Bezugnehmend auf diese und weitere Fragen möchte ich gerne meine eigenen Eindrücke schildern.

Was bietet der SoftGuide Softwareführer?

Der Schwerpunkt dieses Webkatalogs liegt in einer Marktübersicht für Business Software und spezielle Branchenlösungen. Dabei sind nach eigenen Angaben zum Zeitpunkt März 2012 etwa 8200 Programme in 200 Themenrubriken katalogisiert.

startseite_softguide

Anbieter von Softwarelösungen können ihre Produkte kostenpflichtig auf der Seite Listen lassen. Angeboten werden dabei die Zahlungs-Varianten “Monatspauschale” und “pay per lead”.

Aus diesem Umstand erklärt sich sicher die Tatsache, dass man Freeware oder Open Source-Lösungen auf der Seite weitgehend vergeblich sucht. Ist natürlich schade, aber da im Bereich der Business Software zahlungspflichtige Lösungen ohnehin häufig überwiegen, sicherlich zu verschmerzen.

Selbst wenn man von vornherein eine zahlungspflichtige Software für die Lösung seines Problems ausschließt, kann die Seite auf jeden Fall dabei helfen, die Features der kostenpflichtigen Programme mit  denen der kostenfreien Software, die man vielleicht auf dem “klassischen Weg“ gefunden hat, zu vergleichen.

Wie schlägt sich die Seite bei einer konkreten Problemstellung?

In meinem speziellen Fall träume ich immer wieder vom papierlosen Büro. Komplett wird sich das sicher nie ganz realisieren lassen, aber ein entsprechendes Dokumenten-Managementsystem würde mich bei meiner täglichen Arbeitsorganisation auf jeden Fall entlasten.

Wie finde ich also eines oder mehrere passende DMS Systeme auf SoftGuide.de, die einen zweiten Blick lohnen?

Auf den ersten Blick wirkt die Seite… wie soll man sagen… ein wenig textlastig und wenig charmant. Auf den zweiten Blick erkennt man allerdings recht schnell, dass sowohl die Kategorisierungen der angebotenen Software, sowie auch deren Detail-Beschreibungen recht übersichtlich und hilfreich gestaltet sind.

Die Aufzählungszeichen (A, B, C) in den Kategorien haben mich im ersten Moment ein wenig irritiert, aber die Entwickler der Seite werden schon wissen warum sie diese Darstellung gewählt haben. Sonderlich stören tut sie auf jeden Fall nicht… fällt eben nur auf.

Tatsache ist allerdings, dass die Kategorisierung thematisch übersichtlich gelöst ist und in meinem Fall hilfreicher war, als die Suche über das zur Verfügung stehende Suchfeld (das natürlich auch funktioniert, aber z.B. Suchergebnisvorschläge vermissen lässt).

Unter B3.03 (betriebliche Anwendungsbereiche-Verwaltung-Archivierung, DMS) habe ich schnell die zur Verfügung stehenden Kandidaten gefunden. 185 Einträge! Oh mein Gott!

Glücklicherweise kann man die gefundenen Programme sinnvoll sortieren lassen. In meinem Fall habe ich nach Programmen mit “Demos”, “niedrigster Preis zuerst” (natürlich), Betriebssystem “PC/Windows-basierend” und “Unix-basierend” sortieren lassen. Nur noch 52 Einträge!

Klickt man auf eines der gefilterten Programme, werden dessen Eigenschaften sehr übersichtlich aufgeführt. Dinge wie Produkteigenschaften, Preise, Referenzen oder Anwenderberichte muss man sich auf den Herstellerseiten oft mühselig zusammen suchen. SoftGuide gelingt es, diese für einen ersten Eindruck wesentlichen Merkmale sehr übersichtlich darzustellen.

detailansicht_software

Ergänzt werden die Details über eine erste Zielgruppen-Aussage und Links zu weiteren Programmen des konkreten Herstellers.

Cool wäre es, wenn man sich über einen “Weiter-Button” durch die Detail-Seiten der gefilterten Software-Ergebnisse klicken könnte. Browser-Back-Button quälen und den nächsten Eintrag auswählen empfinde ich als umständlich.

Fazit

Ob die Struktur der Seite und das gefundene Angebot den eigenen Erwartungen entsprechen, muss natürlich jeder für sich entscheiden. Mein eigener Test hat auf jeden Fall ergeben, dass ich unter den angebotenen Dokumentenmanagement-Systemen Lösungen gefunden habe, die ich bis jetzt noch nicht auf dem Radar hatte. Dabei war die Recherche nach einer kurzen Eingewöhnungszeit wesentlich effizienter, als die Arbeit mit einer Suchmaschine.

Und ja … es hat mir tatsächlich Spaß gemacht auf der Seite zu stöbern … ich habe nun mal berufsbedingt etwas „abseitige“  Software-Interessen. Ich habe sogar Lösungen für Organisationsbereiche gefunden, die ich bis jetzt überhaupt noch nicht explizit identifiziert hatte.

Die Kategorisierung in „branchenspezifische Software“ und „betriebliche Anwendungsbereiche“ und deren Unterkategorien finde ich persönlich gelungen.

Im Bereich der „Standard und Systemsoftware“ ist der Inhalt der einzelnen Kategorien gelegentlich etwas überraschend. Zumindest hätte ich „Tools & Utilities“ beispielsweise nicht unter Standardsoftware vermutet. Da man aber über die Kategorien einen schnellen Überblick bekommt, finde ich das nicht weiter tragisch.

Größere Schmerzen habe ich mit der Tatsache, dass ich auf dieser Seite keine Open Source oder Freeware-Lösungen finde. Wobei das im Einzelfall auch nicht ganz richtig ist. Ich habe zum Beispiel in der Kategorie der DMS Lösungen gefunden, die auch in einer freien Version (funktionseingeschränkt) angeboten werden.

Es wäre sicherlich hilfreich, wenn SoftGuide dieses spezielle Merkmal zusätzlich zum Hinweis “Demo” im Rahmen einer Vorselektion auswählbar machen würde.

Tatsächlich ist die Auswahl der angebotenen Lösungen wahrscheinlich auch nicht in jeder Kategorie vollständig, aber nicht alle Anbieter möchten sich nun einmal kostenpflichtig in ein Webverzeichnis aufnehmen lassen. Trotzdem empfinde ich das Angebot als sehr umfangreich und habe nicht das Gefühl, dass ich bei einer normalen Suchmaschinen-Recherche wesentlich mehr finden würde … zumindest nicht in den betrieblichen Anwendungsbereichen.

… und jetzt viel Spaß beim Stöbern …

Tags:, , , , ,

Joerg Reintjes Hier schreibt Jörg Reintjes. Mensch, Internet-, ecommerce-, open Source-, Software-, Gadget-Fan. Neues-Ausprobierer. Familie, Neues lernen, Fitness und Currywurst - Daumen hoch! Sommerzeit, Gemüsesuppe, Benzinpreise, Opportunisten - Daumen runter! Als Blogger freue mich natürlich über jeden Kommentar. Um nichts zu verpassen, folge mir einfach per RSS-Feed, Twitter oder auf Facebook.

Kommentare (1)

  • 27. Dezember 2013 um 23:01 |

    Der Beitrag ist sehr gut und informativ geschrieben. Ich kenne die Seiten von SoftGuide Softwareführer sehr gut, denn ich verwende die Informationen von dort speziell für CAD-Software. Als Partner von Softguide werde ich immer super betreut und erhalte immer die aktuellsten Updates der von mir vorgestellten Programme.
    MJ vom CAD-markt.de

kommentieren

... oder die Kommentare zu diesem Artikel per RSS Feed verfolgen.

Blogroll – zufällige Auswahl

Mehr in Software
Dragon NaturallySpeaking Home 11.5 – erste Erfahrungen

Computerlogbuch der Enterprise – Sternzeit 28122011 –Captain Reintjes. Angeregt durch den Artikel Genial! Effizienz steigern: Blog Artikel erstellen via Spracherkennung,...

Schließen